Waldzustanderhebung 2019 veröffentlicht

In jährlichen Stichprobenerhebungen wird der Kronenzustand deutscher Wälder bewertet. Die Daten der Bundesländer werden vom Institut für Waldökosysteme (Thünen-Institut) zusammenfasst und ausgewertet. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) veröffentlicht darauf basierend den nationalen Waldzustandsbericht.

Titelblatt der Broschüre: Ergebnisse der Waldzustandserhebung 2019
Broschüre: Ergebnisse der Waldzustandserhebung 2019

Zusammenfassung:

Der Kronenzustand hat sich bei allen Baumarten weiter verschlechtert. Schon 2018 waren bei allen Baumarten der Anteil der deutlichen Kronenverlichtungen und die mittlere Kronenverlichtung gegenüber dem Vorjahr gestiegen. 2019 haben der Anteil der Schadstufen 2 bis 4 und die mittlere Kronenverlichtung bei allen Baumarten weiter zugenommen. Noch nie seit Beginn der Erhebungen im Jahre 1984 war der Anteil der Bäume ohne Kronenverlichtung so gering wie 2019. Die mittlere Kronenverlichtung ist im Durchschnitt aller Baumarten mit 25,1 % so hoch wie noch nie. Außerdem sind zwischen 2018 und 2019 überdurchschnittlich viele Bäume abgestorben.

Ergebnisse der Waldzustandserhebung 2019

Weiterleitung: Forstwirtschaft und Waldmonitoring