Agrarbericht

Der Agrarbericht wird alle vier Jahre von der Bundesregierung herausgegeben (gemäß Paragraf 4 des Landwirtschaftsgesetzes). Der Agrarpolitische Bericht der Bundesregierung 2019 berichtet u.a. zur Einkommensentwicklung der vergangenen vier Wirtschaftsjahre. Zugleich dient er als Standortbestimmung der Agrarpolitik der Bundesregierung und präsentiert die agrarpolitischen Weichenstellungen, Ziele, Vorhaben und liefert Daten und Fakten über längerfristige Entwicklungen und bedeutsame Zusammenhänge im Bereich der Landwirtschaft und der ländlichen Räume in Deutschland.

Agrarberichte der Bundesregierung

Die Bundesregierung hat bis 2007 jährlich dem Deutschen Bundestag und dem Bundesrat einen "Bericht über die Lage der Landwirtschaft" vorgelegt, der neben Aussagen zur Lage der Landwirtschaft auch umfassende Darstellungen der agrarpolitischen Ziele und Maßnahmen enthielt. Seit 2011 wird der Bericht alle vier Jahre übermittelt.

Weiterführende Informationen finden Sie auf den Seiten des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft www.bmel.de.

Der "Grüne Plan" von 1958, der als Vorgänger der Agrarberichte und der früheren "Grünen Berichte" zum dritten Mal über die Lage der Landwirtschaft berichtete, wurde zum historischen Vergleich in die Reihe der Agrarberichte aufgenommen.