Springe zum Hauptinhalt der Seite

Preise

Marktbeobachtung von Obst und Gemüse

Markt- und Preisbericht KW 48: Tafeltrauben

Italienische Tafeltrauben dominierten in der Kalenderwoche 48 das Geschehen auf den deutschen Großmärkten, allerdings schränkte sich ihre Präsenz dem Sasionstand entsprechend ein. Mancherorts nutzten die Händler die begrenzte Verfügbarkeit, um Verteuerungen durchzusetzen. Auch die Relevanz türkischer Sultana und Crimson Seedless verminderte sich spürbar. Spanische Aledo, griechische Thompson Seedless und französische Alphonse Lavallée kamen über einen ergänzenden Status nicht hinaus.

Insgesamt konnte der Bedarf gedeckt werden. Überzeugte die Qualität, hielten sich die Preise auf ihrem bisherigen Niveau. Die Importe aus Peru gewannen an Bedeutung, darunter unter anderem Red Globe, Crimson Seedless und Sweet Saphire. Die Früchte waren jedoch noch relativ teuer, weshalb sie nur auf eine geringe Beachtung stießen. Dies traf auch auf die brasilianischen Trauben zu.

Zum vollständigen Markt- und Preisbericht gelangen Sie über den Link der entsprechenden Kalenderwoche.

Markt- und Preisberichte "Obst und Gemüse"

Archiv der Markt- und Preisberichte "Obst und Gemüse"

Das Archiv bietet die Wochenberichte der Marktbeobachtungen von Obst und Gemüse als Dateien zum Download. Dabei sind die Berichte eines Jahres zusammengefasst und lassen sich entpackt als PDF-Datei öffnen:

2021

2020

2019

Hintergrund zum Markt- und Preisbericht Obst und Gemüse

Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) beobachtet die Großmärkte für Obst und Gemüse in Deutschland, um Daten für die Europäische Union und das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) zu erheben. Dabei wird die allgemeine Marktsituation ermittelt und in einem wöchentlichen Markt- und Preisbericht zusammengefasst.

Hintergrund der Marktbeobachtung ist die Öffnung des europäischen Marktes durch den schrittweisen Abbau von Handelshemmnissen. Eine sichere Einschätzung des Handelsgeschehens ist notwendig, um die Gemeinsame Marktorganisation durchzuführen. Entstehen Ungleichgewichte, sollen umgehend Gegenmaßnahmen ergriffen werden können.

Um eine Regulierung des Handels mit Drittländern durch die EU zu ermöglichen, meldet die BLE die auf den fünf repräsentativen Großmärkten Deutschlands täglich ermittelten Importabgabepreise bestimmter Obst- und Gemüsearten an die Europäische Union. Aus diesen Daten und den Meldungen der übrigen Mitgliedstaaten werden die Pauschalen Einfuhrwerte berechnet. Diese wiederum werden bei der Festsetzung von bei der Einfuhr zu entrichtenden Zollabgaben hinzugezogen.

Einer allgemeinen Beurteilung der Situation auf den EU-Märkten dient die wöchentliche Berechnung der Bananenpreise und der Erzeugerpreise für vorgegebene Obst- und Gemüsearten für die EU-Kommission.

Darüber hinaus erfasst die BLE auf Weisung des BMEL Preise und Mengen der wichtigsten auf den Großmärkten gehandelten Warenarten. Diese werden den Vorjahreszahlen gegenübergestellt und teils anhand von Diagrammen veranschaulicht. Kommentare zu Angebot, Nachfrage und Preisentwicklung ergänzen sie.

Das gesammelte Material wird einmal wöchentlich im Markt- und Preisbericht "Obst und Gemüse" zusammengefasst, den Sie über den Newsletter Markt- und Preisbericht "Obst und Gemüse" abonnieren können.