Hier beginnt der Hauptinhalt dieser Seite

Marktbeobachtung von Obst und Gemüse Preise

Preise und Mengen der wichtigsten auf den Großmärkten gehandelten Warenarten. Diese werden den Vorjahreszahlen gegenübergestellt und teils anhand von Diagrammen veranschaulicht. Kommentare zu Angebot, Nachfrage und Preisentwicklung ergänzen sie.

Markt- und Preisbericht KW 20: Spargel

Weißer Spargel
Niedersächsischer weißer Spargel in Hamburg
©BLE

Die Verfügbarkeit weitete sich ungebremst aus, insbesondere die inländischen Anlieferungen dehnten sich nochmals aus. Das sommerliche Wetter beschleunigte einerseits das Wachstum der Stangen auf den Feldern, andererseits verbesserte es aber auch die Unterbringungsmöglichkeiten. Dennoch konnte die Nachfrage mit der angestiegenen Präsenz nicht immer Schritt halten. Daher waren die Händler ab und an gezwungen, ihre bisherigen Forderungen zu reduzieren, wenn sie größere Bestände vermeiden wollten.

Zum Pfingstwochenende hin griffen die Kunden zwar dann etwas stärker zu, was die Preise verschiedentlich in die Höhe klettern ließ. Dennoch waren Überhänge nicht immer zu verhindern.

Im Bereich der weißen Stangen ergänzten niederländische, polnische und belgische Chargen das Sortiment, bei den violetten Offerten wurden neben den einheimischen Partien lediglich niederländische Produkte angeboten. Grüne Ware kam neben Deutschland nur noch aus Polen, die Importe spielten letztlich aber nur eine komplettierende Rolle.

Zum vollständigen Markt- und Preisbericht gelangen Sie über den Link der entsprechenden Kalenderwoche. Den Markt- und Preisbericht "Obst und Gemüse" können Sie über den wöchentlichen Newsletter abonnieren.

Markt- und Preisberichte "Obst und Gemüse"

Archiv der Markt- und Preisberichte "Obst und Gemüse"

Das Archiv bietet die Wochenberichte der Marktbeobachtungen von Obst und Gemüse als Dateien zum Download. Dabei sind die Berichte eines Jahres zusammengefasst und lassen sich entpackt als PDF-Datei öffnen:

2023

2022

2021

2020

2019

2018

2017

Hintergrund zum Markt- und Preisbericht Obst und Gemüse

Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) beobachtet die Großmärkte für Obst und Gemüse in Deutschland, um Daten für die Europäische Union und das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) zu erheben. Dabei wird die allgemeine Marktsituation ermittelt und in einem wöchentlichen Markt- und Preisbericht zusammengefasst.

Hintergrund der Marktbeobachtung ist die Öffnung des europäischen Marktes durch den schrittweisen Abbau von Handelshemmnissen. Eine sichere Einschätzung des Handelsgeschehens ist notwendig, um die Gemeinsame Marktorganisation durchzuführen. Entstehen Ungleichgewichte, sollen umgehend Gegenmaßnahmen ergriffen werden können.

Um eine Regulierung des Handels mit Drittländern durch die EU zu ermöglichen, meldet die BLE die auf den fünf repräsentativen Großmärkten Deutschlands täglich ermittelten Importabgabepreise bestimmter Obst- und Gemüsearten an die Europäische Union. Aus diesen Daten und den Meldungen der übrigen Mitgliedstaaten werden die Pauschalen Einfuhrwerte berechnet. Diese wiederum werden bei der Festsetzung von bei der Einfuhr zu entrichtenden Zollabgaben hinzugezogen.

Einer allgemeinen Beurteilung der Situation auf den EU-Märkten dient die wöchentliche Berechnung der Bananenpreise und der Erzeugerpreise für vorgegebene Obst- und Gemüsearten für die EU-Kommission.

Darüber hinaus erfasst die BLE auf Weisung des BMEL Preise und Mengen der wichtigsten auf den Großmärkten gehandelten Warenarten. Diese werden den Vorjahreszahlen gegenübergestellt und teils anhand von Diagrammen veranschaulicht. Kommentare zu Angebot, Nachfrage und Preisentwicklung ergänzen sie.

Das gesammelte Material wird einmal wöchentlich im Markt- und Preisbericht "Obst und Gemüse" zusammengefasst, den Sie über den Newsletter Markt- und Preisbericht "Obst und Gemüse" abonnieren können.

Liebe Leser und Leserinnen unseres Markt- und Preisberichtes. Gerne möchten wir allen Interessenten einen gleichzeitigen und gleichberechtigten Zugang zu unseren statistischen Daten ermöglichen. Sofern Sie den Preisbericht wochenaktuell, jeden Mittwoch, als Excel-Datei und/oder den Marktbericht des Großmarktes Münchens jeden Freitagnachmittag beziehen möchten, schreiben Sie uns gerne: obstundgemuesemarkt(at)ble(dot)de

Ansprechpartner

Die Daten werden durch die BLE aufbereitet, Anfragen können an obstundgemuesemarkt@ble.de gerichtet werden. Im BMEL ist Referat 413 fachlich für den Arbeitsbereich zuständig, E-Mail: 413@bmel.bund.de

Informationen zum Gartenbau

Daten, Fakten und Veröffentlichungen finden Sie hier: Gartenbau