Springe zum Hauptinhalt der Seite

Landwirtschaft

Wertschöpfung

Wertschöpfung der Landwirtschaft

Die Wertschöpfung ist die in den einzelnen Wirtschaftsbereichen erbrachte wirtschaftliche Leistung. Sie ergibt sich als Differenz aus dem Produktionswert und den Vorleistungen. Für die Messung der Leistungsfähigkeit einer Volkswirtschaft stellt sie eine Schlüsselgröße dar.

Sie kann brutto (Bruttowertschöpfung) als auch netto (Nettowertschöpfung) ausgewiesen werden, je nachdem, ob die Abschreibungen davor oder danach abgezogen werden. Wie bei der Berechnung der Produktion und der Vorleistung wird die Wertschöpfung in Herstellungspreisen gemessen.

In der Landwirtschaftlichen Gesamtrechnung (LGR) wurde dieses Jahr nach vorläufigen Angaben eine Bruttowertschöpfung von 19.358 Millionen Euro berechnet. Die Nettowertschöpfung zu Herstellungspreisen liegt dabei bei 8.140 Millionen Euro. 

Subtrahiert man von der Wertschöpfung zu Herstellungspreisen die sonstigen Produktionsabgaben und addiert die sonstigen Subventionen hinzu, erhält man die Wertschöpfung zu Faktorkosten. Diese stellt das Einkommen der Produktionsfaktoren dar.

In diesem Jahr wird eine Wertschöpfung zu Faktorkosten in Höhe von 14.769 Millionen Euro berechnet.

Eine Zeitreihe, beginnend mit dem Jahr 2012, wird in der folgenden Excel-Tabelle angeboten:

Die nachfolgende Tabelle zeigt die einzelnen Berechnungsschritte der Wertschöpfung der Landwirtschaft auf.

Die nachfolgende Tabelle zeigt die einzelnen Berechnungsschritte der Wertschöpfung der Landwirtschaft auf.

Schematische Darstellung der Landwirtschaftlichen Gesamtrechnung

Wertschöpfung der Landwirtschaft Millionen Euro in jeweiligen Preisen
Gliederung 2021 (v.) 2020 2019 2018
  Produktionswert zu Erzeugerpreisen 59.357 57.590 58.528 53.537
     darunter Verlaufserlöse 47.632 44.820 46.069 43.535
     darunter Eigenverbrauch 225 223 249 226
     darunter innerbetrieblich erzeugte Produktionsmittel 6.632 6.633 5.880 6.542
     darunter nichtrennbare Nebentätigkeiten 895 967 968 964
+ Gütersubventionen - - - -
- Gütersteuern - - - -
= Produktionskosten zu Herstellungspreisen (ohne Umsatzsteuer) 59.357 57.590 58.528 53.537
- Vorleistungen 39.363 36.971 36.440 36.691
= Bruttowertschöpfung 19.358 20.618 22.088 16.847
- Abschreibungen 11.218 10.965 10.807 10.522
= Nettowertschöpfung zu Herstellungspreisen 8.140 9.653 11.281 6.325
- sonstige Produktionsabgaben 256 256 258 256
+ sonstige Subventionen 6.885 6.885 7.217 7.103
= Nettowertschöpfung zu Faktorpreisen 14.769 16.282 18.240 13.173

(v.) = vorläufig